Narkose

Welche Möglichkeiten der Narkose gibt es?

In unserer Praxis wird die Narkose entweder als Injektion oder in Form einer Inhalation angewendet. Dabei verfahren wir immer nach dem Grundsatz: “So wenig wie möglich, so viel wie nötig!” 

Bei der Injektionsnarkose legen wir einen Venenverweilkatheter, um diese leicht und schnell steuern zu können. Die Inhalation wird durch einen Schlauch (Tubus) zugeführt, den man in die Luftröhre einführt. Zu Beginn der Behandlung wird das Tier durch eine Spritze leicht betäubt, um im Anschluss daran den Tubus, wie oben beschrieben zu setzen. Hier wird zum Sauerstoff nach Bedarf das Narkosegas beigemischt. Die Kreislaufparameter werden permanent über ein Pulsoximeter kontrolliert. Außerdem ist ein Mitarbeiter eigens für die Narkoseüberwachung zuständig, um zu garantieren, dass diese genau abgestimmt und sofort auf jede Veränderung reagiert werden kann. 

Was geschieht nach der Narkose

Nach der Operation wachen die Tiere schnell wieder auf, man muss dabei immer darauf achten, dass diese nicht unterkühlen. Um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten, verwenden wir während der Operation ein Heizkissen und wickeln den Patienten hinterher in eine warme Decke ein. 

Nach der Aufwachphase kann man dem Patienten erst ein wenig Wasser anbieten, um dessen Schluckreflex vorab zu testen. Sollte diese Einnahme problemlos verlaufen, können Sie gerne langsam damit beginnen Ihrem Liebling in kleinen Portionen anzufüttern.