Kotuntersuchung

Wann ist eine Kotuntersuchung ratsam?

Ihr Tier hat Durchfall? Es gibt viele Faktoren, die daran schuld sein können und mit Hilfe einer Kotuntersuchung gut herauszufinden sind.

Parasiten? Es ist möglich, dass ein Wurmbefall die Symptome hervorruft, aber auch Giardien oder Einzeller im Magen-Darm-Trakt verursachen wässrigen Kot. Hier kann eine Kotuntersuchung diagnostisch hilfreich sein.

Ebenso kann eine Bakterielle Infektion vorliegen, hier finden wir oft blutigen Kot vor. Allergien oder Futterunverträglichkeiten kommen ebenso häufig vor. Sollten Sie hier einen Verdacht haben, bringen Sie eine kleine Probe Ihrer täglichen Futterration mit.

Mein Tipp: Entwurmen Sie Ihr Tier 3-4 x jährlich, vor allem nach einem Auslandsaufenthalt, spätestens jedoch, wenn Ihr Schützling mit dem Po auf dem Boden rutscht, Würmer im Kot oder im Erbrochenen sichtbar sind. Ab und zu ein Darmaufbaumittel zufüttern hilft für das Wohlbefinden.