Impfung

Impfung so oft wie nötig, und so selten wie möglich!

Grundsätzlich gibt es verschiedene Ansätze für eine Impfung, diese dient bei Einzeltieren dem Schutz vor Ansteckung und gleichzeitig verringert diese das Ansteckungspotential. Neben den jährlichen Regelimpfungen sind beispielsweise auch vor Reisen oder dem Aufkommen von Erkrankungen in Ihrer Region, die Ihr Tier gefährden können, zusätzliche Impfungen empfehlenswert.

Doch eine generelle Impfempfehlung möchten wir hier nicht aussprechen. Gerne möchten wir ganz individuell und gemeinsam mit Ihnen die tatsächlichen Bedürfnisse Ihres Tieres abstimmen.

Was ist eine Impfung?

Dem Tier werden Krankheitserreger verabreicht. Allerdings in abgeschwächter Form. Die Impfung regt dann das körpereigene Immunsystem zur Bildung von Antikörpern an. Sie bildet so einen Schutz für das Tier. Allerdings stets für einen begrenzten Zeitraum. Daher sind Auffrischungsimpfungen sinnvoll, um einen permanenten Schutz zu gewährleisten.

Hundeimpfung

Die offizielle Impfleitlinie des deutschen Bundesverbands praktizierender Tierärzte (bpt) empfiehlt eine 3-fache Grundimmunisierung der Welpen im Alter von 8, 12 und 16 Wochen. Nach weiteren 12 Monaten wird die Grundimmunisierung abgeschlossen. Die Auffrischungsimpfungen erfolgen je nach Impfstoff alle 1-3 Jahre.

Zur Grundimmunisierung des Hundes zählt die 5-fach-Impfung gegen Staupe, HCC (Hepatitis), Parvovirose, Parainfluenza und Leptospirose, sowie ab der 12. Woche gegen die Tollwut. Bei Hunden, die ins Ausland reisen, sind je nach Reiseziel weitere Impfungen erforderlich. Grundsätzlich muss der Hund gegen Tollwut geimpft sein und einen EU-Pass besitzen.

Katzenimpfung

Die offizielle Impfleitlinie des Bundesverbands praktizierender Tierärzte empfiehlt eine 3-fache Grundimmunisierung der Katzenwelpen im Alter von 8, 12 und 16 Wochen. Nach weiteren 12 Monaten wird die Grundimmunisierung abgeschlossen. Die Auffrischungsimpfung erfolgt jährlich.
Zur Grundimmunisierung der Katze zählt die Impfung gegen Katzenseuche und gegen einige Erreger des Katzenschnupfenkomplexes. Bei Freigängerkatzen wird eine Immunisierung gegen Tollwut dringend angeraten.

Sowohl Katzenseuche als auch Katzenschnupfen sind äußerst ansteckend und auch bei Katzen, die nur im Haus gehalten werden, besteht die Gefahr, dass sie indirekt durch Menschen oder Gegenstände angesteckt zu werden und müssen daher auch geimpft werden. Bei Katzen, die ins Ausland reisen, sind je nach Reiseziel weitere Impfungen erforderlich. Grundsätzlich muss die Katze gegen Tollwut geimpft sein und einen EU-Pass besitzen.

Impfungen für andere Tierarten:
Ich biete Ihnen zudem Impfungen für andere Tierarten wie z. B. Frettchen und Kaninchen an.