Allgemeine Untersuchung

Die allgemeine Untersuchung des Patienten

In unseren modernen Räumlichkeiten kümmern wir uns um Ihren Liebling und beraten Sie bezüglich der anstehenden Erstversorgung gerne. Zu Beginn verschaffen wir uns einen Überblick über den Krankheitsverlauf Ihres Schützlings und besprechen mit Ihnen gemeinsam das aktuelle Krankheitsbild.

Wichtig hierbei ist es, dass die begleitende Person das Tier gut kennt um detaillierte Informationen an uns übermitteln zu können. Sollten vorher einmalige, Ihnen merkwürdige Symptome auffallen, können Sie diese gerne vorher mit Ihrem Handy festhalten. Sollte das Telefon für Aufnahmen nicht direkt greifbar sein, versuchen Sie sich die auffallenden Symptome und die auftretende Häufigkeit dieser einzuprägen. Wurden Sie bereits vorher bei einem Kollegen versorgt, bringen Sie gerne Ihre vorhandene Krankenakte mit, um das Gesamtbild besser beurteilen zu können.

Allgemeine Untersuchung Hund Ohrenreinigung

 

Die Erstversorgung des Tiers

Nach dem Vorgespräch untersuchen wir den Bewegungsapparat des Tieres und kontrollieren die Lungen- und Herzfunktionen. Hier können Blutproben genommen, Verbände angebracht und Wunden desinfiziert werden. Häufig haben unsere Patienten Probleme mit der Hygiene der Ohren, hier können Bakterielle-, Parasitäre- oder Pilzinfektionen ursächlich sein. Zusammen mit dem Besitzer versuchen wir dann eine Ohrtoilette durchzuführen und anschließend ein entsprechendes Medikament in den Gehörgang einzubringen.

Allgemein Untersuchung - Tierarztpraxis Andrea Henke

 

Weitere Behandlungsschritte

Für den Heilungsprozess ist es wichtig, dass die verordneten Medikamente dem Tier regelmäßig und zuverlässig weiter verabreicht werden. Durch Ihre Mithilfe können Sie nach dem Ersttermin weitere Komplikationen verhindern und den Genesungsverlauf Ihres Schützlings beschleunigen.

Sollte ein operativer Eingriff geplant sein, ist es sehr wichtig, das Tier dementsprechend auf diese OP vorzubereiten. Dabei muss darauf geachtet werden, die Fütterung mindestens acht Stunden vor dem Eingriff einzustellen. Im Narkosezustand verlieren die Tiere schnell an Körpertemperatur, deshalb ist es wichtig eine Decke zum Warmhalten mitzubringen.

Kommen Sie gerne auf uns zu, sollte die allgemeine Untersuchung Fragen aufwerfen. Telefonisch können Unklarheiten oft schnell behoben und richtig gestellt werden. Kontaktieren Sie uns daher sehr gerne.